Porsche ruft Carrera, Boxter und Cayman aus dem Jahr 2014 wegen des Kofferraumschlosses in die Werkstätten

Porsche-Rückruf: Der Schlossbügel der vorderen Kofferraumhaube muss u.a. beim Boxster getauscht werden. (Foto: Porsche)
Porsche-Rückruf: Der Schlossbügel der vorderen Kofferraumhaube muss u.a. beim Boxster getauscht werden. (Foto: Porsche)

wechselt im Rahmen einer Rückrufaktion weltweit bei den Modellen 911 Carrera, und des Modelljahrs 2014 den der vorderen Kofferraumhaube aus. “Ursache dafür ist, dass bei einzelnen Fahrzeugen der Baureihen nicht dauerhaft gewährleistet werden kann, dass der Bügel den Spezifikationen entspricht”, hieß es am Montag in einer Unternehmensmitteilung.

Porsche-Rückruf: Der Schlossbügel der vorderen Kofferraumhaube muss u.a. beim Boxster getauscht werden. (Foto: Porsche)
Porsche-Rückruf: Der Schlossbügel der vorderen Kofferraumhaube muss u.a. beim Boxster getauscht werden. (Foto: Porsche)

Ein unbeabsichtigtes Öffnen der Haube habe es bisher nicht gegeben, versicherte der Hersteller. Die Besitzer der Fahrzeuge würden direkt von ihrem zuständigen kontaktiert. Weltweit seien das 4.428 Fahrzeuge. Der kostenlose Werkstattbesuch, der laut Porsche “schnellstmöglich erfolgen” sollte, nimmt etwa eine halbe Stunde in Anspruch.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 837 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.