Pampers ruft Plüsch Mobile zurück, das als Zugabe beim Windelkauf gratis verteilt wurde

für die von Pampers, einem Plüsch Mobile für Babies. (Foto Procter & Gamble)

Der Hersteller von Pampers Procter & Gamble Deutschland ruft das in der Abbildung gezeigte Mobile zurück, das beim Kauf von Pampers- im Zeitraum vom 6.4 bis 22.5 2010 im deutschen Einzelhandel als Zugabe gratis verteilt wurde. Gefahr besteht, da Babys die Füße des Plüschtiers abreißen und können. Dadurch besteht . Procter & Gamble bittet deshalb alle Eltern, das Spielzeug sofort aus der Reichweite Ihrer Kinder zu entfernen.

Bitte schicken Sie das Babyplüsch-Mobile an Pampers zurück. Sie erhalten im Gegenzug den Wert ersetzt als baby walz-Gutschein in Höhe von 20 €.

So geht’s:

  1. Bitte überprüfen Sie zunächst, ob Sie das betroffene Babyplüsch-Mobile von Pampers haben. Nehmen Sie bitte das Mobile in die Hand. Auf einem kleinen weißen Etikett, das an der blauen Halteschlaufe über dem Plüschtier angenäht ist, finden sich neben den Pflegehinweisen auch folgende Angaben:

    “Importiert durch : Smidt-Imex, Batch: IM/91205/3658”
    Siehe Foto

  2. Falls Sie dieses Mobile in Besitz haben, schicken Sie es bitte in einem unfrankierten DIN-A-4 Umschlag (kein Porto notwendig) an die folgende Adresse:

    Pampers Spielzeug Rückruf
    Postfach 100 220
    55133 Mainz

  3. Bitte geben Sie Ihre Absenderadresse an, damit Pampers Ihnen einen Gutschein von baby walz im Wert von 20€ zusenden kann. Ihre Daten werden für keine anderen Zwecke erfasst.
  4. Das Babyplüsch-Mobile wurden nur in Deutschland als Zugabe angeboten.
  5. Falls Sie weitere Fragen zum Rückruf haben, können Sie Pampers unter 0800 10 12 113 kostenfrei anrufen
Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.