Nissin Foods GmbH ruft das Produkt„DEMAE RAMEN SPICY“ wegen nicht deklarierter Allergene zurück

DEMAE RAMEN SPICY
Ein falsches Gewürztütchen führt zum Rückruf von DEMAE RAMENSPICY von Nissin Foods. (Foto: Hersteller)

Die Nissin Foods GmbH ruft das Produkt DEMAE RAMEN, Geschmacksrichtung „SPICY“mit der Charge „L908594“ und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 12.2020 sowie der Charge „L000623“ und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 01.2021 zurück. Diese Angaben sind leicht auf der Rückseite des Beutels zu erkennen (die Information befindet sich im weißen Feld unterhalb des Barcodes, siehe Foto).

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten, Chargen oder Produkte der Nissin Foods GmbH sind nicht betroffen.

Grund für den Rückruf: Dieser Rückruf erfolgt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass einzelne Produkte ein falsches enthalten, welches das Allergen beinhaltet. Das Allergen ist auf der Verpackung nicht erkenntlich. Der Verzehr dieses Produktes könnte für Menschen, die allergisch auf reagieren, schädlich sein. Diese werden gebeten, das Produkt nicht zu verzehren. Wenn keine Allergie gegen Milchprodukte vorliegt, kann das Produkt bedenkenlos verzehrt werden.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. Die Qualität und Sicherheit unserer Produkte haben für uns stets höchste Priorität. Wir bedauern den Vorfall und entschuldigen uns bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Für Rückfragen steht der Kundenservice der Nissin Foods GmbH unter der Rufnummer 0049 6196-78596-51(Montag bis Freitag, von 9:00bis 18:00Uhr) oderunter der E-Mail-Adresse: contact.de@nissin.com zur Verfügung.

Über Markus Burgdorf 857 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.