BMW ruft Dieselfahrzeuge der Baureihen 1er, 5er, 7er, X5 und X6 aus 2009 in die Werkstätten

BMW X5 Typenschild
Gleich mehrere Baureihen müssen in die Werkstatt, wenn 2009 ein Dieselmotor verbaut wurde. (Foto: BMW)

ruft wegen Problemen an der 34.900 Diesel-Fahrzeuge von fünf Baureihen in die Werkstatt. Betroffen sind , 5er, sowie die beiden SUV und , die zwischen Mai und November des Jahres 2009 vom Band liefen.

BMW X5 Typenschild
Gleich mehrere Baureihen müssen in die Werkstatt, wenn 2009 ein Dieselmotor verbaut wurde. (Foto: BMW)

Bei Fahrzeugen mit Vier- oder Sechszylinder-Dieselmotor wird möglicherweise die Kraftstofffilterheizung permanent mit Strom versorgt, Grund ist ein Kontaktproblem. Während einer längeren Standzeit kann das zu einem vollständigen Entladen der Batterie führen. Vereinzelt sind laut BMW auch Verkokelungen im Motorraum aufgetreten. Sie können im schlimmsten Fall einen verursachen. Personenschäden gab es laut Hersteller nicht.

Das Kraftfahrt-Bundesamt sowie BMW informieren die Halter der betroffenen Fahrzeuge und bittet diese in die Werkstatt. Dort wird innerhalb von zwei Stunden die Kraftstofffilterheizung kostenlos ausgetauscht.

 

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

 

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen