Rückruf: Beim Suzuki Address Motorroller kann der Hauptscheinwerfer ausfallen

Bei der Suzuki Address aus dem Jahre 2015 muss die Hauptscheinwerfer-Glühlampe ausgetauscht werden. (Foto: Suzuki)
Bei der Suzuki Address aus dem Jahre 2015 muss die Hauptscheinwerfer-Glühlampe ausgetauscht werden. (Foto: Suzuki)

ruft in Deutschland rund 769 Fahrzeuge des Typs Address zurück. Bei dem Modellreihe UK110NE/NX L5 aus dem Jahr 2015 wurde bei der Produktion der Hauptscheinwerfer- ein Glühfaden verwendet, der nicht die geforderten Spezifikation erfüllt.

Bei der Suzuki Address aus dem Jahre 2015 muss die Hauptscheinwerfer-Glühlampe ausgetauscht werden. (Foto: Suzuki)
Bei der Address aus dem Jahre 2015 muss die Hauptscheinwerfer- ausgetauscht werden. (Foto: Suzuki)

Die bei normaler Fahrzeugnutzung entstehenden Vibrationen können ein Abknicken des Glühfadens verursachen und zum  des Hauptscheinwerfers führen. Berührt der abgeknickte Glühfaden die Masseleitung kann es zum Durchschmelzen der Fahrzeugsicherung kommen und im schlimmsten Fall kann der Motor während der Fahrt ausgehen, erklärt eine -Sprecherin.

Die entsprechende Hauptscheinwerfer- muss ausgetauscht werden, die dafür benötigte Arbeitszeit beträgt erstaunliche 20 Minuten. Der Austausch (Material und Arbeitszeit) ist kostenlos.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.