Um zu verhindern, dass der Fahrer kalte Füße kriegt, hat Volkswagen eine größere Serviceaktion für den Golf 6 gestartet. Wie der Hersteller auf Anfrage mitteilte, müssen allein in Deutschland 280.000 zwischen Juli 2008 und Februar 2010 gebaute Einheiten zu einem ca. halbstündigen Aufenthalt in die Vertragswerkstatt. Weil es sich nicht um einen sicherheitsrelevanten Rückruf handelt, ist das Kraftfahrt-Bundesamt nicht involviert.

Damit es im Fußraum nicht kalt bleibt, bittet Volkswagen den Golf VI in die Werkstätten (Foto: Volkswagen)

„Der Luftausströmer im Fahrerfußraum ist möglicherweise nicht vollständig auf den Anschluss des Heizungskastens am Mitteltunnel aufgesteckt. Der Fehler macht sich für den Fahrer durch die verschlechterte Heizleistung im Fußraum bemerkbar. Außerdem kann sich ein verschobener Fußraumausströmer durch Geräusche im Bereich der Mittelkonsole bemerkbar machen“, erklärte ein VW-Sprecher das Fehlerbild. Abhilfe soll ein Kabelbinder schaffen, mit dessen Hilfe der Luftausströmer an der dahinter liegenden Stütze fixiert wird.

Anschließend wird der Golf mit einem Aufkleber im Bereich der Reserveradmulde markiert.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Facebook Kommentare (BETA)