KIA Sorento im Rückruf: Anhänger-Bremsleuchten werden nicht korrekt angesteuert

Kia ruft den Sorento der Baujahre 2015 und 2016 mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage zurück. (Foto: KIA)
Kia ruft den Sorento der Baujahre 2015 und 2016 mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage zurück. (Foto: KIA)

ruft in Deutschland 2.086 Fahrzeuge des (UM) aus dem Bauzeitraum 20.03.2015 bis 18.05.2016 zurück, die mit einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage ausgestattet sind. Der Grund für den Rückruf ist ein  im elektronischen Steuermodul der Anhängezugvorrichtung.

Wenn eine bestimmte Geschwindigkeit mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage eingestellt ist, und das vorausfahrende Fahrzeug langsamer wird, verzögert auch das eigene Fahrzeug automatisch um den entsprechenden Abstand einzuhalten, ohne dass das Bremspedal betätigt werden muss. Durch einen Softwarefehler kann es dazu kommen, dass die des Anhängers nicht angesteuert werden, wenn das Fahrzeug durch die automatisch abgebremst wird. Sofern die Verzögerung des Fahrzeugs über das Bremspedal erfolgt, ist die volle Ansteuerung der Bremsleuchten am gegeben, erklärt eine Kia-Sprecherin gegenüber der Redaktion auf Anfrage.

Als Abhilfemaßnahme wird das Steuermodul für die Anhängezugvorrichtung durch ein Bauteil mit modifizierter Software ersetzt, das soll maximal eine Stunde in Anspruch nehmen. Die durchgeführte Reparaturmaßnahme ist anhand eines Aufklebers in der Heckklappe erkennbar. Das interne Kürzel der Rückrufaktion lautet X5250RTT, die in KW 39 gestartet ist.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 837 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.