Skoda Superb der 3. Generation (2015) wegen möglichem Elektronikausfall zurückgerufen

Skoda Superb
Bei Superb-Modellen der dritten Generation kann es zum Ausfall der elektrischen Funktionen kommen. (Foto: Skoda)

hat bereits am 23. Dezember 2015 einen weltweiten Rückruf für den Superb gestartet. Bei Fahrzeugen der dritten Generation, die zwischen dem 1. März und dem 23. Oktober 2015 produziert wurden, kann sich die Steckverbindung T2a am Relaisträger SC im Elektromodul in einzelnen Fällen lockern. Dadurch könne es bei rund 25.000 Fahrzeugen weltweit (in Deutschland knapp 6.000) zum Ausfall elektronischer Funktionen kommen.

Skoda Superb
Bei Superb-Modellen der dritten Generation kann es zum Ausfall der elektrischen Funktionen kommen. (Foto: Skoda)

Ein Skoda-Sprecher erklärte, dass die dahingehend geprüft werden müsse, ob die Arretierung des Steckers erfolgte. Dafür sei ein Werkstattaufenthalt von etwa einer halben Stunde vorgesehen. Der interne Aktionscode lautet 97BN. Die Maßnahme ist neben dem Vermerk im Websystem des Volkswagens-Konzerns und im Serviceplan durch einen Aktionsaufkleber an der Reserveradmulde erkennbar.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 838 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

1 Trackback / Pingback

  1. Rückruf: Beim VW Passat Aus 2014 Und 2015 Kann Wegen Lockerer Steckverbindung Der Motor Ausfallen | Aktuelle Rückrufe

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.