Daihatsu Cuore wegen möglichem Ausfall der Servounterstützung der Lenkung im Rückruf

Rückruf: Bei 1.318 Daihatsu Cuore aus dem Baujahr 2009 muss das Steuergerät der Servolenkung besser vor Kondenswasser geschützt werden. (Foto: Daihatsu)
Rückruf: Bei 1.318 Daihatsu Cuore aus dem Baujahr 2009 muss das Steuergerät der Servolenkung besser vor Kondenswasser geschützt werden. (Foto: Daihatsu)

Die für den -Service in Deutschland zuständige Firma EF D Teile und Service GmbH führt derzeit einen Rückruf für den Cuore durch. Wie der Geschäftsleiter auf Anfrage der Redaktion mitteilte, versendete das Kraftfahrt-Bundesamt Ende November an 1.318 eines 2009er-Modells (L276, VIN: JDAL276S001114645 bis -788) ein Schreiben, das sie zu einem Werkstattbesuch auffordert.

Rückruf: Bei 1.318 Daihatsu Cuore aus dem Baujahr 2009 muss das Steuergerät der Servolenkung besser vor Kondenswasser geschützt werden. (Foto: Daihatsu)
Rückruf: Bei 1.318 Cuore aus dem Baujahr 2009 muss das der Servolenkung besser vor Kondenswasser geschützt werden. (Foto: Daihatsu)

Betroffen seien nur Fahrzeuge mit EPS-Servolenkung. R0;Das sich im Innenraum bildende Kondenswasser kann unter Umständen in das der elektrisch unterstützten Lenkung gelangen und Fehlfunktionen auslösen, so dass die Lenkunterstützung ausfallen könnte”, begründete der Sprecher die Maßnahme. Ein nicht näher beschriebener “verbesserter Kondenswasserschutz” soll für Abhilfe sorgen. Vier Stunden Arbeitszeit sind veranschlagt, eine spezielle Kennzeichnung der reparierten Fahrzeuge erfolge nicht, hieß es.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.