Lebensmittelwarnung: Käse der Käserei Pötzelsberger mit Listerien verunreinigt

In den Käsesorten Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas und Bergkäse" des Herstellers Käserei Pötzelsberger wurde bei Analysen eine Kontamination mit Listeria monocytogenes festgestellt. Die betroffenen Produkte werden zurückgerufen. (Foto: Dorfkäserei Pötzelsberger)
In den Käsesorten Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas und Bergkäse" des Herstellers Käserei Pötzelsberger wurde bei Analysen eine Kontamination mit Listeria monocytogenes festgestellt. Die betroffenen Produkte werden zurückgerufen. (Foto: Dorfkäserei Pötzelsberger)

In den Produkten: , Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, , Dorfkäse Pikant, , Heublumenkäse, Kräuterhexenkas und Bergkäse des Herstellers Käserei Pötzelsberger (Adnet, Österreich) wurde bei Analysen eine Verunreinigung mit Listeria monocytogenes festgestellt.

Betroffen sind die Losnummern L 1002 bis L 1026 mit folgenden Mindeshaltbarkeitsdaten:

  • 17.2 – 12.3.2015 (Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas)
  • 24.2-19.3.2015 (Magerkäse , Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle)
  • 27.2-22.3.2015 (Bergkäse)

Diese Produkte sind nicht zum Verzehr geeignet und können von den Konsumenten zurückgegeben werden. Den Kaufpreis bekommen Kunden selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet. Die Käserei Pötzelsberger kommt den lebensmittelrechtlichen Bestimmungen nach und hat daher einen der Produkte veranlasst.

In den Käsesorten Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas und Bergkäse" des Herstellers Käserei Pötzelsberger wurde bei Analysen eine Kontamination mit Listeria monocytogenes festgestellt. Die betroffenen Produkte werden zurückgerufen. (Foto: Dorfkäserei Pötzelsberger)
In den Käsesorten Bauernkäse, Bauernkäse mit Pfeffer, Magerkäse, Magerkäse mit Pfeffer, Alpenperle, Kürbisperle, Dorfkäse, Dorfkäse Pikant, Magdalenenkäse, Heublumenkäse, Kräuterhexenkas und Bergkäse“ des Herstellers Käserei Pötzelsberger wurde bei Analysen eine Kontamination mit Listeria monocytogenes festgestellt. Die betroffenen Produkte werden zurückgerufen. (Foto: Dorfkäserei Pötzelsberger)

Listerien sind häufig vorkommende Bakterien

Bakterien der Gattung Listeria kommen in insgesamt acht bekannten Arten häufig und verbreitet in der gesamten Umwelt vor; sie gelten als sehr widerstandsfähig.

Listeria monocytogenes kann bei Immunschwächen zu schweren Erkrankungen führen

Listeria monocytogenes kann die Krankheit hervorrufen, die zu unterschiedlichen Symptomen führen kann und in den meisten Fällen grippeartig verläuft. Bei immunschwachen Personen, wie Säuglingen, Schwangeren und Senioren kann es im Krankheitsverlauf zu Entzündungen des Gehirns, mitunter auch zu einem tödlichen Verlauf der Erkrankung kommen. Aus diesem Grund gelten innerhalb der EU für verschiedene Lebensmittel jeweils eigene Grenzwerte für Listeria monocytogenes – veröffentlicht in der EG VO 2073 / 2005.

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.