Chevrolet ruft Modelle Spark, Matiz Cruze und Orlando zurück – Spark gleich mit drei Rückrufen

Gleich drei der vier Rückrufe von Chevrolet betreffen den Spark (Foto: Chevrolet)
Gleich drei der vier Rückrufe von Chevrolet betreffen den Spark (Foto: Chevrolet)

Gleich vier gibt es von Chevrolet zu vermelden, bislang erhielten wir aber nur zu einem der Rückrufe Infos aus der Pressestelle. Vom Spark müssen in Deutschland 38.650 Fahrzeuge, die im Zeitraum 009 bis 2014 gebaut wurden, in die Werkstatt. “Unter ungünstigen Umständen kann eine vorzeitige Rostbildung bewirken, dass der Verschlusshaken zur Absicherung der Hauptverriegelung der Motorhaube in einer hinteren Position verharrt. Falls der Hauptverschluss nicht korrekt eingerastet wird, könnte sich damit die Motorhaube unvorhergesehen öffnen”, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage der Redaktion.

Gleich drei der vier Rückrufe von Chevrolet betreffen den Spark (Foto: Chevrolet)
Gleich drei der vier Rückrufe von Chevrolet betreffen den Spark (Foto: Chevrolet)

Nähere Angaben zur Abhilfemaßnahme machte sie ebenso wenig wie zu drei weiteren Rückrufen, die laut Kraftfahrt-Bundesamt vor kurzem gestartet wurden. Zwei betreffen wiederum den Spark. Die Fehlermeldungen lauten hier “Korrosion am ABS-Steuergerät” und “fehlerhafte Befestigung des Getriebes”; Letzteres liest man nicht zum ersten Mal. Ein möglicher Antriebsverlust droht nun auch einer unbekannten Anzahl von Fahrzeugen aus dem Baujahr 2014. Wie schon im vergangenen Mai dürfte auch diesmal der Getriebehalter ersetzt werden. Die rostbedingten betreffen neben den Spark auch den (Bauzeitraum 1.12.2008 bis 24.10.2009). Laut droht ein “verlängerter Bremspedalweg und verringerte ”.

Die letzte Aktion dreht sich um die Modelle Cruze und mit Zweiliter-Dieselmotor, gebaut zwischen November 2008 und Februar 2011 (Cruze) bzw. September 2010 und März 2011 (Orlando). Hier kann ein der rechten zum Liegenbleiben des Fahrzeugs führen. Das Problem tritt offenbar bei extremen Kurvenfahrten auf.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.