Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Rotkohl und Spätzle“ wird zurückgerufen

Fertiggericht kann Glassplitter enthalten

ruft ihr Produkt Schalenmenü „ in Waldpilz-Sauce mit Apfelrotkohl und Spätzle“ zurück. Bei dem betroffenen Produkt handelt es sich ausschließlich um die Charge mit der Nummer L468 1412M1 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 06.2018.

Die Chargennummer befindet sich auf der linken Seitenlasche.

Das Erasco Schalenmenü „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Apfelrotkohl und Spätzle“ wurde bundesweit ausgeliefert.

Dieser Rückruf erfolgt nach Aussage des Herstellers „rein vorsorglich, im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes“, da aufgrund einzelner Funde nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich im Rotkohlfach des Produktes kleine Glasstückchen befinden könnten. Alle anderen Erasco Produkte oder andere Chargennummern des oben genannten Produktes seien nicht betroffen.

Continental Foods bittet Verbraucher, das Erasco Fertiggericht in der Schale „Schweinegeschnetzeltes in Waldpilz-Sauce mit Apfelrotkohl und Spätzle“ mit der oben angegebenen Chargennummer keinesfalls zu essen. Kunden, die das Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises, auch ohne Vorlage des Kassenbons, in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Continental Foods bedauert die Unannehmlichkeiten, die den Verbrauchern aus dem Rückruf entstehen.

Über Markus Burgdorf 785 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen