Kleiner Fehler, große Wirkung: Honda CBR 650 F muss wegen falsch gelegtem Kabelbaum in die Werkstatt

Der Honda-Rückruf 3GT betrifft das Motorrad CBR 650 F, Modelljahr 2014. (Foto: Honda)
Der Honda-Rückruf 3GT betrifft das Motorrad CBR 650 F, Modelljahr 2014. (Foto: Honda)

Beim Motorrad CBR 650 F (Typ ), gebaut zwischen 29. Januar und 1. Oktober 2014 (Modelljahr 2014), wurde während der Fertigung der falsch verlegt, der sich im Betrieb lösen und/oder beschädigt werden kann. Die Folgen erklärte Honda-Deutschland-Pressesprecher gegenüber der Redaktion: „Dadurch können der Scheinwerfer, die Blinker, der Tachometer sowie die Hupe ausfallen. Im ungünstigsten Fall kann der Motor während der Fahrt absterben.“ Alles das erhöht die Gefahr eines Unfalls.

Der Honda-Rückruf 3GT betrifft das Motorrad CBR 650 F, Modelljahr 2014. (Foto: Honda)
Der Honda-Rückruf 3GT betrifft das Motorrad CBR 650 F, Modelljahr 2014. (Foto: Honda)

Bei den 1.440 in Deutschland betroffenen Fahrzeugen wird der Kabelbaum erneuert und dieser selbstverständlich korrekt verlegt. Abgearbeitete Rückrufe sind auch für Nicht-Partnerbetriebe leicht erkennbar, und zwar an der gelben Stanzmarkierung an der Gabelbrücke. Der Rückruf hat das interne Kürzel 3GT.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 842 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.