iglo ruft wegen Plastikteilchen „ 800g-Packung iglo Rahm-Spinat“ zurück

Deutschland ruft die 800g-Packung des Produkts „ “ zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Charge. Dabei handelt es sich um das Produkt mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 09.2019 und der im Folgenden genannten und abgebildeten Codierung, die auf der Verpackungsseite angegeben ist. Da es sich hier um einen sehr begrenzten Produktionszeitraum handelt, bittet das Unternehmen nicht nur den Code, sondern auch die genannte Uhrzeit zu beachten.

Bitte beachten Sie diesen Aufdruck auf der Packung, um zu sehen, ob Ihr Produkt von dem Rückruf betroffen ist.
Bitte beachten Sie diesen Aufdruck auf der Packung, um zu sehen, ob Ihr Produkt von dem Rückruf betroffen ist.

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „800g-Packung -iglo Rahm-Spinat“ ist, dass kleine schwarze von ca. 8 mm Länge und ca. 4 mm Breite vorkommen könnten. Diese könnten scharfe Kanten aufweisen, so dass beim Kauen oder Schlucken ein gewisses Verletzungsrisiko besteht. Die beiden stammen vermutlich vom Freilandanbau auf dem Feld. iglo hat sich vorsorglich dazu entschlossen,die betroffene Charge komplett zurückzurufen.

Packungen aus der Charge sind ausschließlich in die Verkaufsstellen in die Bundesländer Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden Württemberg geliefert worden.

Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, die relevanten Produkte „800g-Packung / iglo Rahm-Spinat“zu entsorgen. Iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. für die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit der aufgeführten Codierung
an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice
„800g -iglo Rahm-Spinat“
Osterbekstr. 90c
22083 Hamburg

Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 0800-100 5200 Werktags von 9:00 bis 17:00 Uhr
telefonisch erreichbar.

Es sind ausschließlich Produkte mit der oben genannten Codierung betroffen. Alle anderen Produkte von iglo können bedenkenlos verzehrt werden.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten möchte sich das Unternehmen bei den Verbrauchern entschuldigen.

Über Markus Burgdorf 826 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.