Auch bei Chrysler können Gaspedale klemmen

Chrysler hatte erst am Freitag einräumen müssen, dass in 35.000 Autos weltweit die Gaspedale klemmen können. Der Rückruf gilt für die Modelle Caliber und einige wenige - von Jeep. Mit dem gleichen Problem schlägt sich der japanische Weltmarktführer Toyota seit Monaten herum. Beide Hersteller beziehen ihre Pedale vom selben Zulieferer aus den . Der Zulieferer CTS sitzt in Elkhart im US-Bundesstaat Indiana.

Dodge Caliber Modelljahr 2008
Chrysler ruft fast 35.000 Fahrzeuge zurück, die meisten davon Kompaktwagen vom Typ Dodge Caliber (Foto: Chrysler)

“Unter bestimmten Bedingungen kann es vorkommen, dass das Pedal nicht sofort in die Ausgangsposition zurückkehrt”, erklärte der Konzern. Als Grund hat Chrysler eine fehlerhafte Buchse ausgemacht. Betroffen sei ausschließlich das Modelljahr 2007 und hier die Produktion weniger Wochen.

Dem Hersteller zufolge fährt der überwiegende Teil der Wagen auf Straßen in den USA. Ob auch nach exportierte Autos betroffen sind, blieb zunächst unklar. Der Dodge wird aktuell auch hierzulande angeboten. (dpa)

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.