Lenkrad-Tausch beim Ford Transit

Ford ruft derzeit 4.300 Transit in die Vertragswerkstätten. Das Lenkrad des Kleintransporters könne einen Defekt in der Mitte des Nabengussteils aufweisen, erklärte ein Sprecher gegenüber asp-Online. “Bei einer Lenkradnabe mit diesem Defekt könnte ein Ermüdungsbruch auftreten und zum Lösen des Lenkrads von der führen.” Die Gefahr bestehe allerdings bei weniger als ein Prozent des potenziell betroffenen Bauzeitraums (1. Juli bis 31. August 2007).

Ermüdungsbruch kann zur Lenkradablösung führen (Foto: Ford)
Ermüdungsbruch kann zur Lenkradablösung führen (Foto: Ford)

In der Werkstatt wird laut Ford das Lenkrad plus Lenkradverkleidung und Airbag von der Lenksäule entfernt. Dann werde anhand von Musterbeispielen geprüft, ob die (Gussteil) beschädigt ist oder nicht. Ggfs. wird ein neues Lenkrad eingebaut. Dafür ist eine halbe Stunde veranschlagt. Eine spezielle Markierung abgearbeiteter Fahrzeuge erfolgt offenbar nicht.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.