155 Volvo XC60 müssen wegen US-Rückruf in die Werkstatt

Von einem US- für den (Modelljahr 2010) sind auch einige Fahrzeuge in Deutschland betroffen. Wie ein Sprecher von Car Germany bestätigte, muss bei 155 Einheiten, die auf hier lebende wie Diplomaten oder Soldaten zugelassen sind, eine Sperre aus Plastik im Inneren des Gurtschlosses gewechselt werden. Dies sei „in wenigen Minuten“ erledigt, erklärte er.

In Deutschland sind nur 155 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen (Foto: Volvo)
In Deutschland sind nur 155 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen (Foto: Volvo)

Bei für den deutschen Markt bestimmten Fahrzeugen seien andere Gurtschlösser verbaut. Die Variante für den nordamerikanischen Markt hatte bei einem Crashtest Probleme bereitet und war aufgegangen. In den USA und Kanada müssen deshalb über 9.000 Einheiten in die Werkstatt. Die Rückrufaktion soll dort spätestens am 15. Dezember beginnen.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen