Nicht Rückruf sondern „Qualitätsmaßnahme“ nennt Audi eine Aktion für deutschlandweit 90.000 Einheiten des A6 mit V6-TDI- oder 4.2-FSI-Motor. Bei Fahrzeugen aus den Modelljahren 2005 bis 2008 kann nach Abstellen des Fahrzeugs der Kühlerlüfter länger als notwendig weiterlaufen. „Aufgrund des Fehlers schaltet der Lüfter nicht ab, obwohl der Motor abgekühlt ist. Dies hat zur Folge, dass der Lüfter so lange läuft, bis die Batterie leer ist“, erklärte ein Audi-Sprecher gegenüber asp-Online.

Weltweit müssen 196.000 Audi A6 einen Stopp in der Werkstatt machen (Foto: Audi)

Weltweit müssen 196.000 Audi A6 einen Stopp in der Werkstatt machen (Foto: Audi)

In der Werkstatt werden zwei Relais eingebaut. Sie sollen künftig die beiden Lüfter zuverlässig abschalten, wenn das Motorsteuergerät das Signal sendet „Abkühlung ausreichend“. Der Umbau dauert dem Sprecher zufolge etwa 90 Minuten. Die Aktion werde im Serviceheft eingetragen. Weltweit sind von der Aktion ca. 190.000 A6-Modelle betroffen.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Facebook Kommentare (BETA)