Nächster großer Geländewagen-Rückruf für Jeep Grand Cherokee und Dodge Durango

FCA-Rückruf: Von den 470.000 weltweit betroffenen Geländewagen sind 5.564 Jeep Grand Cherokee in Deutschland registriert. (Foto: Fiat Automobile Deutschland)
FCA-Rückruf: Von den 470.000 weltweit betroffenen Geländewagen sind 5.564 Jeep Grand Cherokee in Deutschland registriert. (Foto: Fiat Automobile Deutschland)

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ruft weltweit fast 470.000 Geländewagen zurück. In Deutschland geht es um 5.564 3.0 V6 Diesel (Modell WK2) des Modelljahrs 2011. Dies bestätigte ein Sprecher der FCA Germany AG auf Anfrage der Redaktion.

FCA-Rückruf: Von den 470.000 weltweit betroffenen Geländewagen sind 5.564 Jeep Grand Cherokee in Deutschland registriert. (Foto: Fiat Automobile Deutschland)
FCA-Rückruf: Von den 470.000 weltweit betroffenen Geländewagen sind 5.564 Jeep Grand Cherokee in Deutschland registriert. (Foto: Fiat Automobile Deutschland)

Neben dem Jeep Grand Cherokee ist auch der der Modelljahre 2012 und 2013 von einem Problem an den Benzinpumpen betroffen. Die Probleme könnten den Motor beim Start behindern oder den Motor abstellen, hieß es in einer Mitteilung des Herstellers vom Freitag. Die seien das wahrscheinlichere Szenario, hieß es. Der Durango wird offiziell in Deutschland nicht angebotene Stückzahlen kommen über freue Importeure amerikanischer Fahrzeuge ins Land.

Details zum Start der Aktion und zur genauen Abhilfemaßnahme konnte der Deutschland-Sprecher nicht nennen. Laut der Mitteilung aus dem US-Hauptquartier wird am Kraftstoffpumpenrelais eine neue Schaltung verbaut. Dies soll die Funktionssicherheit erhöhen. Der Großteil des Rückrufs, nämlich 338.216 Einheiten, entfällt laut FCA auf die USA.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 837 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.