Scheinwerfer-Ausfall führt zu Rückruf für Yamahas Superbike YZF-R1 und Reiseenduro XT1200Z

Von Yamahas Reiseenduro XT1200Z sind in Deutschland 2.824 Einheiten von dem Scheinwerfer-Rückruf betroffen. (Foto: Yamaha)
Von Yamahas Reiseenduro XT1200Z sind in Deutschland 2.824 Einheiten von dem Scheinwerfer-Rückruf betroffen. (Foto: Yamaha)

Wegen eines möglichen Scheinwerfer-Ausfalls hat Yamaha einen Rückruf für das und die gestartet. „Grund dafür ist eine fehlerhafte Steckverbindung an den Scheinwerferglühlampen. Das vom Hersteller verbaute Material der Steckverbindung kann durch die Hitzeeinwirkung der Glühlampen an Vorspannung verlieren und somit keine ordentliche Verbindung zwischen und mehr gewährleisten. Dadurch kann der betroffene Scheinwerfer, bzw. im schlimmsten Fall sogar beide Scheinwerfer ausfallen“, hieß es in einer Herstellermitteilung vom Freitag.

Von Yamahas Reiseenduro XT1200Z sind in Deutschland 2.824 Einheiten von dem Scheinwerfer-Rückruf betroffen. (Foto: Yamaha)
Von Yamahas Reiseenduro XT1200Z sind in Deutschland 2.824 Einheiten von dem Scheinwerfer-Rückruf betroffen. (Foto: Yamaha)

In Deutschland sind laut einer Sprecherin 2.848 Einheiten der YZF-R1 (Baujahre 2008 bis 2014, VIN: JYARN221000000301 bis -10656 und JYARN225000000329 bis -3857) und 2.824 Einheiten der XT1200Z (selbe Baujahre, VIN: JYADP011000000301 bis -9111 und JYADP015000000301 bis -3999) betroffen. Für den Austausch des Scheinwerferkabelbaums sind ihren Angaben zufolge ca. 35 Minuten eingeplant. Abgearbeitete Bikes erhalten wie bei Yamaha üblich eine Körnermarkierung an der VIN-Plakette.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

1 Trackback / Pingback

  1. Noch ein Motorrad-Rückruf von Yamaha - dieses Mal wegen ABS Ausfallgefahr | Aktuelle Rückrufe

Kommentar verfassen