Apfelsaftschorle der Marke Teinacher wird zurückgerufen – die Flasche kann platzen

Vom Rückruf betroffen ist die dritte Flasche von links, die 0,7 Liter Glasflasche. (Foto: Mineralbrunnen Teinach GmbH)
Vom Rückruf betroffen ist die dritte Flasche von links, die 0,7 Liter Glasflasche. (Foto: Mineralbrunnen GmbH)

Die «» der Marke von Mineralbrunnen Teinach GmbH  in der 0,7 Liter Glasflasche mit Mindesthaltbarkeitsdatum 15.03.2014 wird wegen Explosionsgefahr der Glasflaschen zurückgerufen.

haben sich beim Abfüllprozess an einzelnen Verschlüssen festgesetzt. Dadurch kann es zur Gärung und möglicherweise zum Bersten der Flasche kommen. Es besteht eine potenzielle .

Konkrete Fälle seien bislang nicht bekanntgeworden, teilte das Unternehmen mit. Die Ware im Handel sei umgehend aus den Regalen genommen worden. Das Produkt hat die Loskennzeichnung L 2413074. Die Flaschen wurden in der Region Südwest ausgeliefert (, , , , Rheinland Pfalz und Baden).

Die Kunden werden aufgefordert, das Produkt nicht zu konsumieren. Der Kaufpreis wird gegen Vorlage eines Nachweises erstattet. Anfragen zum Rückruf beantwortet das Unternehmen unter der Rufnummer 07053- 926220.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen