Nun auch Opel Combo mit Rückruf wegen Bremskraftverstärker

Der kürzlich gemeldete Fiat-Rückruf führt nun auch bei Opel zu einer kleinen Aktion für 299 in Deutschland registrierte . Bei einigen Fahrzeugen sei „eine nicht der Spezifikation entsprechende Abweichung der der des Bremskraftverstärkers“ festgestellt worden, erklärte ein Sprecher gegenüber der Redaktion.

Rückruf: Das Fiat-Problem mit dem Bremskraftverstärker betrifft auch knapp 300 Opel Combo D. (Foto: Opel)
Rückruf: Das -Problem mit dem betrifft auch knapp 300 Opel D. (Foto: Opel)

Unter Umständen spüre der Fahrer dadurch ein sich verhärtendes Bremsgefühl. Die sei jedoch auch bei einem Schaden der Schnellverbindung mit erhöhter Pedalkraft jederzeit vorhanden, betonte er. Die Schnellverbindung werde geprüft und falls erforderlich ersetzt. Hinweise zur Markierung abgearbeiteter Fahrzeuge lieferte der Sprecher keine. Die betroffenen Fahrzeuge stammen aus dem Modelljahr 2012 und liegen nach asp-Informationen im VIN-Bereich C9518921 bis -22280.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 772 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen