Toyota-Rückruf: Avensis wird wegen möglichem Verlust der Lenkung in die Werkstatt gerufen

Und noch einmal ist es die Lenkung, die zum des zwingt. Unter der Codenummer 2KB2-004 wird dieser bearbeitet. Betroffen sind 40.400 aus dem Produktionszeitraum August 2002 bis Oktober 2008.

Es besteht die Möglichkeit, dass die Materialfestigkeit der eingebauten nicht ausreichend ist. Dadurch kann es zu einer Verformung kommen und der Verbindungsschluss nimmt ab. Zunächst entstehen dardurch deutlich hörbare Knackgeräusche in der Lenkung. Werden diese Knackgeräusche überhört oder ignoriert, kann es im schlimmsten Fall zum Ausfall der Lenkung kommen.

Interessant bei diesem Rückruf ist die Tatsache, dass man sich offenbar Zeit lässt, die Halter zu informieren. Obwohl der Rückruf bereits Anfang Dezember 2012 bekannt wurde, erreichen die Briefe des Herstellers Toyota manche Halter erst Ende Januar 2013. Das sind zwei Monate, in denen viel passieren könnte.

Auch die auf unserer Seite (und anderen Seiten) eingeblendete Google-Anzeige scheint nicht ganz richtig zu funktionieren. Gibt man die URL ein oder klickt auf die Anzeige, kommt man auf eine Fehlerseite innerhalb der Toyota-Deutschland-Webseite. Unter der Rubrik „Service“ auf der Webseite findet man ebenfalls keine Information zum Rückruf.

Ein weiterer Rückruf betrifft die abnehmbare Anhängerkupplung, hier lautet der Toyota-Code 2KET-703. Zu diesem Rückruf fehlen uns leider Informationen. Wenn Sie eine abnehmbare Anhängerkupplung an Ihrem Avensis angebracht haben, rufen Sie einfach in der Werkstatt an und informieren Sie sich.

 

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen