Fiat Rückruf für Grande Punto und Punto Evo wegen Falschverlegung des ABS-Kabels

Fiat Punto
: 13.850 und müssen seit März zu den -Servicepartnern (Foto: )

Fiat hat bereits im März einen Rückruf für 13.850 in Deutschland gemeldete Grande Punto und Punto Evo (EG-Typnummer 199) gestartet. „Ursache für diesen Rückruf ist die möglicherweise falsche Verlegung des ABS-Kabels. Das Kabel kann unter dem Haltebügel des Batteriekorbs eingeklemmt werden, was auf Dauer zu einem führen könnte“, sagte ein Sprecher der Fiat Group Automobiles Germany AG gegenüber asp-Online.

Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen Juli 2009 und Februar 2010 gebaut. Die Kundendienstmaßnahme sieht die Prüfung des Kabelverlaufs (ca. 20 Minuten) und ggf. die Instandsetzung des Kabels (weitere 25 Minuten) vor. Abgearbeitete Fahrzeuge sind an einem weißen Farbkennzeichen am Steckverbinder der ABS-Steuerung erkennbar.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen