Audi, Seat und VW mit zwei großen Serviceaktionen – Zündspule bei Audi und Produktoptimierung bei Sharan und Alhambra

Der Volkswagen-Konzern führt derzeit zwei Serviceaktionen für die Fabrikate Audi, Seat und VW durch. Die zahlenmäßig größte Aktion dürfte sich seit März bei Audi-Partnern abspielen. Dort werden bei Fahrzeugen der Modelljahre 2001 bis 2007 die Zündspulen überprüft und ggf. getauscht. “Eine in der Funktion eingeschränkte Zündspule wird durch die Abgaskontrolllampe angezeigt. Eventuell verspürt der Kunde zusätzlich ein Ruckeln an seinem Fahrzeug”, erklärte ein Audi-Sprecher auf Anfrage von asp-Online.

Zur Anzahl der betroffenen Fahrzeuge und zu den betroffenen Modellreihen machte man in Ingolstadt keine Angaben. Da aber nach asp-Informationen Modelle mit dem 1,8- oder Drei- bzw. 3,2-Liter-Motor kontrolliert werden, ist angesichts des betroffenen Bauzeitraums von einer Mammutaufgabe für die Servicebetriebe auszugehen.

Immerhin die Portokosten für eine Kundenbenachrichigung kann sich die Volkswagen-Tochter sparen, denn es handelt sich nicht um einen sicherheitsrelevanten Rückruf. Es erfolge daher keine aktive Kundenansprache, sagte der Audi-Sprecher. Immerhin erfolgt ein Eintrag im Serviceheft. Der Aktionscode lautet 28E9.

Diverse Servicemaßnahmen beim Sharan / Alhambra

Ebenfalls ohne Kundenbenachrichtigung erfolgt eine Serviceaktion “zur Produktoptimierung” für 8.600 VW Sharan und 1.821 Seat Alhambra, die alle im vergangenen Jahr gebaut wurden (FIN-Bereich bei Seat: VSSZZZ7NZBV501001 bis -7027). Fällig sind den Markensprechern zufolge Softwareupdates am Motor- und Bremsensteuergerät, die Kontrolle der SCR-Leitung und evtl. der Ersatz eines Kühlmittelschlauches, sowie eine Nacharbeit der vorderen Türbowdenzüge und eine Nachjustierung der Schiebetüren.

VW sharan Frontaufnahme

Gleich mehrere Einzelaktionen sind in der gerade laufenden Serviceaktion für Volkswagen Sharan und den Seat Alhambra kombiniert worden und werden beim nächsten Werkstattaufenthalt abgearbeitet. (Foto: Volkswagen)

Je nach Umfang müssen die Vans bis zu drei Stunden in der Werkstatt bleiben. Anschließend kommt ein Stempel in das Serviceheft, zudem wird in der Aufnahmemulde für das Bordwerkzeug ein Aufkleber mit der Aktionsnummer “58B5″ geklebt.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Kundendienstmaßnahmen

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Kommentar verfassen