Rückruf Fiat Punto: Softwareupdate für den Beifahrerairbag

Seit 10. Mai ruft in Deutschland 2.607 (EG-Typnummer 199) in die Vertragswerkstätten. Bei den im vergangenen Oktober und November gebauten Modellen könne es vorkommen, dass der reaktiviert wird, nachdem dieser zuvor manuell abgeschaltet wurde, erklärte ein Sprecher der Marke. „Die Reaktivierung wird zwar ordnungsgemäß durch die entsprechende Leuchte im Armaturenbrett signalisiert, schlimmstenfalls könnte der Fahrer dies aber übersehen.“

Foto Fiat Punto Evo, Typ 199
Beim Punto Evo kann sich der Beifahrer-Airbag wieder einschalten, wenn er deaktiviert wurde (Foto: Fiat)

Für die in der Vertragswerkstatt fällige Aktualisierung der sind ca. 20 Minuten vorgesehen. Abgearbeitete Fahrzeuge sind an einem weißen Farbzeichen an der oberen rechten Ecke auf der Innenseite der Zugangsklappe zum Sicherungs-/Relaiskasten am Armaturenbrett erkennbar.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen