Zwei Serviceaktionen für VW Golf, Golf Plus und Scirocco

Zwei Serviceaktionen beschäftigen : Seit Juli bzw. August werden die Baureihen , und in die Werkstätten beordert. Die größere der beiden Maßnahmen ist die Aktion für das , von der in Deutschland 9.500 Einheiten betroffen sind. Grund sei mögliche an den Schrauben der Heckklappendämpfer, erklärte ein Sprecher gegenüber asp-Online. Sie werden – evtl. gemeinsam mit der Halterung – während eines viertelstündigen Eingriffs getauscht. Betroffen sind Fahrzeuge, die bis 3. März 2009 gebaut wurden.

(Foto: Volkswagen)
Die Schrauben des Heckklappendämpfers können korrodieren, deshalb müssen VW Scirocco, Golf und Golf Plus in die Werkstatt(Foto: Volkswagen)

Die andere Aktion betrifft den Golf / Golf Plus, mit dem mit 81 kW, sowie den und GTI. Bei 244 Modellen (weltweit 1.015), die zwischen 18. Mai und 6. Juli dieses Jahres gebaut wurden, ist ein mit einer für diese Fahrzeuge falschen verbaut. „Dies kann zu Schaltbeanstandungen führen“, erklärte der Sprecher. Eine halbstündige Umprogrammierung soll Abhilfe schaffen. Dies sei vor Auslieferung an den Kunden erfolgt.

Beide Aktionen seien keine sicherheitsrelevanten Rückrufe, betonte der VW-Sprecher. Abgearbeitete Fahrzeuge sind wie üblich am Aufkleber im Kofferraum und an der Eintragung im Serviceheft erkennbar. Der Aktionscode für den Scirocco lautet 55E8, für den Golf 37E2. (ng)

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 788 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen