Rückruf: Opel Astra und Zafira Diesel müssen in die Werkstatt

Die -Modelle und aus dem Produktionszeitraum von 1998 bis 2005 werden derzeit in Deutschland zurückgerufen. Betroffen sind Modelle mit dem 1,7- und dem 2,0-Liter-Dieselmotor, insgesamt soll sich die Zahl auf 266 000 Einheiten belaufen.

(Foto: Opel)
Der Opel Zafira muss wie der Opel Astra die Werkstatt zur Kontrolle aufsuchen (Foto: Opel)

Bei den Fahrzeugen kann im Laufe der Zeit Schmutz unter die Geräuschdämmung des Motors gelangt sein und dadurch die Beschichtung des Hilfsrahmens für Motor und Lenkung beschädigt haben. Dies wird in der Werkstatt kostenfrei überprüft.

Die Kontrolle dauert 30 Minuten. Muss die Dämmung ausgetauscht werden, kann der Werkstattaufenthalt bis zu 4,5 Stunden dauern.

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen