Leinöl Klassik von Schneekoppe wird zurückgerufen

Schneekoppe Leinöl 250 ml Klassik wird wegen Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren zurückgerufen. (Foto: Schneekoppe)
Schneekoppe Leinöl 250 ml Klassik wird wegen Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren zurückgerufen. (Foto: Schneekoppe)
Schneekoppe Leinöl 250 ml Klassik wird wegen Überschreitung des Höchstgehaltes für Benzo(a)pyren zurückgerufen. (Foto: Schneekoppe)
250 ml Klassik wird wegen Überschreitung des Höchstgehaltes für zurückgerufen. (Foto: )

Die Schneekoppe GmbH ruft den Artikel “ Klassik 250 ml zurück. Betroffen sind die Produktionen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12.05.16 und 06.08.16. Diese Angabe finden Sie auf dem Deckelrand.

Aus aktuellem Anlass ist bei den genannten Produktchargen Grund zur Annahme, dass vereinzelt erhöhte PAK-Werte (Benzo[a]pyren) vorliegen. PAK ist die Abkürzung für .

Wie die polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe in erhöhter Konzentration in das Leinöl geraten sind, teilt der Hersteller leider nicht mit.

Benzo[a]pyren wird nach seinem Gefährdungspotential als giftig und umweltgefährlich bezeichnet.

Benzo[a]pyren kommt im Steinkohlenteer vor. Zudem entsteht es bei der unvollständigen Verbrennung von organischen Stoffen und ist infolgedessen weit verbreitet. Man findet es auch in Auto- und Industrieabgasen. Während des Rauchens von Zigaretten wird es in erheblichen Mengen gebildet.

In Grillprodukten, die über Holzkohle oder Kiefernzapfen zubereitet wurden, lässt sich Benzo[a]pyren ebenfalls nachweisen. Spuren von Benzo[a]pyren kommen auch im Boden, in Gemüse und Getreide vor.

Benzo[a]pyren ist beim Menschen eindeutig krebserzeugend (z. B. Lungen-, Kehlkopf-, Hautkrebs sowie Magen- und Darmkrebs bzw. Blasenkrebs). Die Möglichkeit der Fruchtschädigung oder Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit besteht.

Die Kunden werden gebeten, das Produkt in die Verkaufsstellen zurückzubringen bzw. zu entsorgen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Schneekoppe bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Und wir hoffen, dass Schneekoppe in Zukunft etwas genauer informiert.

Über Markus Burgdorf 857 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.