Opel ruft 500 Meriva wegen möglichem Lenkausfall dringend in die Werkstätten

Wegen eines möglichen Ausfalls der ruft Opel seit Mitte Mai eine kleinere Stückzahl Meriva B des Modelljahres 013 in die Vertragswerkstätten. Bei ca. 500 in Deutschland registrierten Fahrzeugen (FIN-Bereich: D4066112 bis -112133) fiel die Wärmebehandlung der Zahnstange offenbar unzureichend aus. “Im schlimmsten Falle könnte sich ein Riss in der Zahnstange bilden und das Fahrzeug manövrierunfähig machen. Bislang ist kein solcher Fall bekannt”, sagte ein Sprecher der Marke gegenüber der Redaktion.

Kleiner Rückruf, aber oho: Bei 500 Opel Meriva B droht schlimmstenfalls ein Ausfall der Lenkung. (Foto: Opel)
Kleiner Rückruf, aber oho: Bei 500 Opel Meriva B droht schlimmstenfalls ein . (Foto: Opel)

Bei den im spanischen Werk gebauten Kompaktvans muss die Zahnstange geprüft und gegebenenfalls ersetzt werden. Ist das der Fall, dauert der Aufenthalt in der Vertragswerkstatt laut dem Sprecher vier Stunden. Abgearbeitete Fahrzeuge sind an einem grünen oder blauen Farb-Punkt an der Spurstange links außen erkennbar.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.