Zwei kleinere Rückrufe für Volvo wegen möglichem Ausfall der Lenkhilfe

Volvo Lenkung
Ein plötzlicher Ausfall der Servounterstützung der Lenkung droht u.a. am Steuer einiger . (Foto: Volvo)

Zwei kleinere gibt es bei Volvo zu vermelden. Die erste Aktion betrifft die Baureihen , , und der Modelljahre 2011 und 2012 mit dem 1,6 Liter Otto- (flexifuel ) und dem 1,6 Liter Dieselaggregat („DRIVe“). Durch ein Leck im kann es schlimmstenfalls zu einem plötzlichen Ausfall der Lenkunterstützung kommen. „Das Material der Sperrfeder des Schnellverschluss kann ihre Spannkraft aufgrund von Wasser und Luftfeuchtigkeit verlieren. Sollte dieses eintreten, würde der Fahrer eine Verhärtung der Lenkung feststellen“, erläuterte ein Sprecher Ursache und Wirkung. Die obere Rücklaufleitung der Servolenkung wird daher in Deutschland bei 393 Einheiten getauscht (weltweit 7.124).

Auch beim zweiten Rückruf geht es um den möglichen Ausfall der . Bei 982 in Deutschland registrierten (weltweit 15.300) aus den Modelljahren 2010 und 2011 müssen aufgrund einer falschen Materialspezifikation und eines Fehlers bei der Montage des Lenkgetriebes die inneren Leitungen des Lenkgetriebes erneuert werden. Angaben zum Zeitaufwand machte Volvo keine.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen