Bei laufen derzeit zwei Serviceaktionen bei frisch gefertigten Fahrzeugen der Baureihen Sharan und Polo (beide Modelljahr 2011). Vom kürzlich gestarteten Van müssen in Deutschland 2.987 Einheiten (Fahrgestellnummern kleiner als WVWZZZ7NZBV007008) zu den Vertragspartnern, wie ein Konzernsprecher gegenüber asp-Online bestätigte. „Es kann sich nach starker Wasserbeaufschlagung, zwischen und Schweller sammeln und beim Öffnen der Tür herauslaufen.“ In der Werkstatt werden Wasserablauflöcher nachgerüstet, wofür 30 Zeiteinheiten (18 Minuten) veranschlagt sind.

VW Sharan 2010

Beim neuen kann sich Wasser zwischen Türdichtung und Schweller sammeln. (Foto: Volkswagen)

Noch vor Auslieferung wird laut Hersteller ein Fehler im Mischverhältnis Kühlmittel (G12++) zu destilliertem Wasser beim Polo behoben. Bei 842 Kleinwagen aus dem FIN-Kreis WVWZZZ6RZBY043131 bis -61704 muss die Kühlflüssigkeit komplett ausgetauscht werden, da sonst insbesondere im Leerlauf- oder Standbetrieb mit einer reduzierten Heizleistung zu rechnen ist, spürbar z.B. durch Kaltluft aus dem Fußausströmer. Die Maßnahme nimmt etwa 45 Minuten in Anspruch.

Zu beiden Aktionen erfolgt ein Eintrag im Serviceheft. Zudem wird der Sharan mit einem Aufkleber im Bereich des Bordwerkzeugs markiert, der Polo in der Reserveradmulde. Da es sich nicht um sicherheitsrelevante handelt, ist das Kraftfahrt-Bundesamt nicht involviert.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Facebook Kommentare (BETA)