Aktueller und älterer Rückruf bei Volvo

Einen kleineren führen derzeit die -Werkstätten bei 159 Einheiten des Modells XC90 D5 durch. Bei Fahrzeugen des Modelljahrs 2010 kann es im Bereich des Motors durch eine fehlerhafte zu einem kommen, wodurch Diesel austreten könnte. Wie ein Sprecher von Deutschland auf Anfrage von asp-Online mitteilte, sollten Kunden dies aber an auftretendem Dieselgeruch frühzeitig erkennen können.

Die Kunden wurden im Juni angeschrieben und aufgefordert, ihre Werkstatt aufzusuchen. „Dort wird die betroffene Kraftstoffleitung kontrolliert und bei Bedarf gewechselt“, erklärte der Sprecher. Maximale Dauer des Aufenthalts: zwei Stunden.

Nachzutragen gilt es zudem einen Rückruf aus dem März: Auch hier ging es um D5-Modelle, allerdings der Baureihen S80 (Modelljahr 2007-2008) und V70/XC70 (MJ 2008). Es bestand die Gefahr, dass der Riemenspanner des Keilrippenriemens frühzeitig verschleißt. „Bei den betroffenen Fahrzeugen wurde der Riemen und der Riemenspanner ausgetauscht, was in der Regel unter einer Stunde gedauert hat“, sagte der Sprecher. Ein Großteil der in Deutschland betroffenen 2.645 Fahrzeuge dürfte inzwischen abgearbeitet sein. Eine spezielle Markierung ist offenbar nicht vorgesehen. (ng)

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen