Könecke und Redlefsen Corned Beef wegen möglicher Verunreinigung mit Milzbrand-Erregern im Rückruf

Deutsches Corned Beef kann mit Anthrax-Erregern befallen sein. Mit Könecke und Redlefsen sind zwei Marken des Herstellers zur Mühlen Gruppe aus Böklund sind betroffen.
Deutsches Corned Beef kann mit Anthrax-Erregern befallen sein. Mit Könecke und Redlefsen sind zwei Marken des Herstellers zur Mühlen Gruppe aus Böklund sind betroffen.

Die zur Mühlen Gruppe ruft und Deutsches (SB-Packung in Scheiben) zurück. Die Produkte sind im Handel bei , , Nord und .. Es handelt sich ausschließlich um die vorbezeichneten Produkte mit den Mindesthaltbarkeitsdaten Dohle 10.11.2014, penny 08.11.2014, Nord 09.11.2014, Kaufland unter der Marke Redlefsen 06.11.2014, 07.11.2014, 08.11.2014, 09.11.201 und unter der Marke 10.11.2014.

Deutsches Corned Beef kann mit Anthrax-Erregern befallen sein. Mit Könecke und Redlefsen sind zwei Marken des Herstellers zur Mühlen Gruppe aus Böklund sind betroffen.
Deutsches Corned Beef kann mit -Erregern befallen sein. Mit Könecke und Redlefsen sind zwei Marken des Herstellers zur Mühlen Gruppe aus Böklund sind betroffen. (Foto: Andre Bonn)

Verbraucher, die Produkte aus den angegebenen Chargen gekauft haben, werden gebeten, diese nicht zu verzehren. Die betroffenen Produkte wurden bereits aus dem Verkauf genommen. Die Produkte können am Ort des Kaufes gegen Rückerstattung des Kaufpreises auch ohne Kassenbeleg zurückgegeben werden.

Im Rahmen regelmäßiger Eigenkontrollen wurde festgestellt, dass es bei diesen Produkten möglicherweise zu einer mikrobiologischen Verunreinigung mit -Erregern (Bacillus Anthracis) gekommen ist.

können bei Verzehr befallenen Fleisches Milzbrand auslösen, der meist in der Form von Darmmilzbrand auftritt. Die Inkubationszeit beträgt nur wenige Stunden bis höchstens drei Tage. Die Infektion äußert sich durch blutiges Erbrechen und blutigen Durchfall. Die Bakterien vermehren sich rasch und befallen den ganzen Körper, was zu Blutvergiftung, Herzstillstand und Nierenversagen führen kann. Die Infektion verläuft zu 50 Prozent tödlich.

Andere Produkte der Marken sind nicht betroffen.

Die eingetretenen Unannehmlichkeiten bedauert der Hersteller.  Für betroffene Verbraucher ist eine kostenlose Hotline geschaltet (8 bis 20 Uhr): 0800 00 05 78 5

Über Markus Burgdorf 855 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.