Opel reagiert auf Rückrufliste von auto motor und sport

Die gestrige Vorabmeldung des Magazins Auto Motor und Sport zum Thema Rückrufe 009 in Deutschland, in der Opel als Rückrufkönig bezeichnet wurde, erwidert die Adam Opel GmbH mit einer Stellungnahme:

“Die einfache Aufsummierung rückgerufener Fahrzeuge sollte nicht zu falschen Schlüssen verleiten, denn die bloße Anzahl hat keinen Aussagewert zum Thema . Wir nutzen kostenlose Serviceaktionen – die in die Rückrufstatistik mit einfliessen – ebenso wie klassische Rückrufe ganz gezielt und proaktiv, um die Qualität unserer Automobile auf höchstem Niveau zu halten. Den Erfolg beweisen zahlreiche unabhängige Untersuchungen wie zum Beispiel der aktuelle Dekra-Mängelreport, bei welchem gleich mehrere Opel-Fahrzeuge Qualitätssieger wurden.

Auch der letzte Qualitätsreport des deutschen Fachmagazins AutoBild beweist, dass Opel mit dieser Strategie erfolgreich ist. Opel ist laut dieser umfassenden Untersuchung der beste deutsche Automobilhersteller. Auch in Zukunft werden wir die Maßnahmen eines Rückrufs und einer nutzen, um Top-Qualität zu sichern.

Bei diesen Serviceaktionen unterstützen uns die Opel-, die sich im letzten Werkstättentest von Auto Motor und Sport ebenso gegen alle getesteten Wettbewerber als Sieger durchsetzen konnten.”

Über Markus Burgdorf 859 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.