Großer Rückruf für Kindersitze von Maxi-Cosi, Chicco, Peg-Pérego und Inglesina wegen Gurtschnalle

Die vier Kindersitzhersteller Maxi-Cosi, , und haben Rückrufaktionen für einige ihrer Produkte gestartet. Ein spezifisches Gurtschnallenmodell, welches in vielen Kindersitzen und Modulsystemen verwendet wird,  kann einen Produktionsfehler aufweisen und sich bei einem Unfall ungewollt öffnen, teilte der Zulieferer SPA auf seiner Internetseite mit.

Die vom Rückruf  betroffene Schnalle weist die in den nachfolgenden Abbildungen gezeigte Form auf und ist hellgrau oder schwarz. (Abbildung: Sabelt SPA)
Die vom Rückruf betroffene Schnalle weist die in der Abbildung gezeigte Form auf und ist hellgrau oder schwarz. (Abbildung: Sabelt SPA)

Verschiedene Hersteller von Kinderrückhaltesystemen für Autos haben einige Modelle dieser Gurtschnalle für Produkte verwendet, die einzeln oder in Modulsystemen ( / Autokindersitz / Autowanne) verkauft werden.

Auch wenn bis dato keine Unfälle bekannt sind und eine Fehlfunktion der Gurtschnalle äußerst unwahrscheinlich ist, fordern die angegebenen Hersteller als Vorsichtsmaßnahme zum Schutz der Kinder die Besitzer der aufgelisteten Markenmodelle auf, unverzüglich die wichtigen Sicherheitsinformationen zu beachten, die auf den Websites der Unternehmen aufgerufen werden können.

Auf einer speziellen Internetseite können alle Käufer der Modelle und Auto-Fix (Chicco), Huggy (Inglesina) sowie , Kit Auto, , Young und Martinelli (Peg-Pérego) durch Klick auf das jeweilige Herstellerlogo überprüfen, ob ihr Sitz betroffen ist.

Maxi-Cosi ist dort nicht aufgeführt, hat aber eine eigene Seite mit Handlungsanweisungen für Besitzer des Produkts eingerichtet.

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

1 Kommentar

  1. Hallo,
    ich bin durch Zufall über diese Seite und die Rückrufaktion gestolpert. Soweit ich weiß, hat meine Freundin einen Peg Pérego Kinderwagen. Bisher ist nichts passiert und ich habe auch unter dem angegebenen Link nachgeschaut, wo steht, dass für Peg Pérego keine Fälle gemeldet wurden (weder defekte Produkte noch Unfälle).
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie nichts von dieser Rückrufaktion weiss und werde ihr deinen Link gleich mal weiterleiten.

    Jana

Kommentar verfassen