Rückruf für den Lotus Evora wegen Feuergefahr durch Ölaustritt

Die letzte Rückrufmeldung des Jahres 2012 dreht sich um einen Exoten. ruft seit Anfang des Monats einige Sportwagen der Baureihe Evora (S und S-IPS) zurück. „Ein gerissenes Schlauchstück für die Ölzufuhr führt zu und bei laufendem Motor“, heißt es in einem Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts. Der Schlauch wird getauscht.

Rückruf: Bei einigen Lotus Evora S und S-IPS kann sich Öl auf heißen Motorteilen entzünden. (Foto: Lotus)
: Bei einigen Lotus und S-IPS kann sich Öl auf heißen Motorteilen entzünden. (Foto: Lotus)

Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen dem 2. September 2010 und 13. Dezember 2011 gebaut. Da asp-Online auf seine Anfrage keine Rückmeldung aus Großbritannien erhielt, lässt sich über die betroffene Stückzahl nur mutmaßen. In Nordamerika sind knapp 100 Einheiten betroffen. Laut KBA wurden im Jahr 2011 insgesamt 40 Evora neu zugelassen.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 772 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen