Zwei Rückrufaktionen bei Opel: Zafira C und Insignia A Sports Tourer müssen in die Werkstatt

Opel ruft die Modellreihen Zafira C und Insignia A (im Bild) zurück in die Werkstätten. (Foto: Opel)
Opel ruft die Modellreihen Zafira C und Insignia A (im Bild) zurück in die Werkstätten. (Foto: Opel)

hat aktuell zwei Rückrufaktionen abzuarbeiten. Zum einen geht es um den C, gebaut vom 20.07.2016 bis 02.02.2017. Hier entsprechen die Schraubenverbindungen der dritten Sitzreihe und der nicht der Spezifikation. Im Falle eines Unfalls kann die unzureichende Installation negative Auswirkungen auf die Sicherheit der Passagiere der zweiten und/oder dritten Sitzreihe haben.

Bei den entsprechenden Fahrzeugen müssen die Verschraubungen in der Werkstatt überprüft und ggf. der Spezifikation entsprechend angezogen. Dafür ist ein Reparaturaufwand von rund einer Stunde einzuplanen. Die Aktion ist bereits angelaufen.

Im Falle des A Sports Tourer, Baujahr 2009 bis 2012 mit Glasdach und elektrisch öffnender , besteht die Möglichkeit, dass bei verstopften Ablaufrinnen Wasser in das eindringt. In der Folge könnte es zu einem Kurzschluss mit anschließendem Funktionsausfall oder kommen.

In Deutschland werden aufgrund dessen rund 3.548 Fahrzeuge in die Werkstatt zurück gerufen. Eine Kontrolle wird etwa eine Stunde dauern. Sofern das Modul ausgetauscht werden muss, kommt noch eine weitere Stunde dazu. Die vom KBA überwachte Aktion unter dem internen Code E16-207173 läuft bereits.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 838 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.