Nissan muss Rückruf wegen Lenkradnabe nochmal starten – auch Infiniti Hybridfahrzeuge mit Rückruf

Rückruf-Comeback: U.a. 2.802 Einheiten des Kleintransporters NV200 müssen (erneut) in die Vertragswerkstatt. (Foto: Nissan)
Rückruf-Comeback: U.a. 2.802 Einheiten des Kleintransporters NV200 müssen (erneut) in die Vertragswerkstatt. (Foto: Nissan)

Auf ein Neues heißt es bei Nissan. Ein eigentlich schon abgeschlossener Rückruf für die Modelle (inkl. +2) und wegen einer ungenügenden Materialfestigkeit der feiert ein ungewolltes Comeback. “2012 war man davon ausgegangen, dass nur ein einziger Produktionsbatch von Lenkrädern von dem möglichen Schaden betroffen war. Darum wurden die Produktionsnummer überprüft und wenn sie von dem fraglichen Batch waren, ausgetauscht”, erklärte eine Sprecherin auf Anfrage der Redaktion.

Alle Fahrzeuge, bei denen 2012 kein Lenkradtausch stattfand, weil das Gussherstellungsdatum der Nabe aus damaliger Sicht okay war, müssen erneut zur Kontrolle in die Werkstatt. “Zusätzlich sind weitere Fahrzeuge, die damals nicht betroffen waren, aber potenziell mit einem Lenkrad aus dem betreffenden Batch verbaut sind, noch zu den zu kontrollierenden Fahrzeugen hinzu gekommen”, sagte die Sprecherin.

In Zahlen heißt das: 2.802 NV200 und 16.656 Qashqai bzw. Qashqai +2 müssen in Deutschland (erneut) zum Nissan-Vertragspartner. An der Abhilfemaßnahme hat sich im Vergleich zu 2012 nichts geändert. Nach der Kontrolle folgt also ggf. der Tausch des Lenkrads.

Rückruf-Comeback: U.a. 2.802 Einheiten des Kleintransporters NV200 müssen (erneut) in die Vertragswerkstatt. (Foto: Nissan)
Rückruf-Comeback: U.a. 2.802 Einheiten des Kleintransporters NV200 müssen (erneut) in die Vertragswerkstatt. (Foto: Nissan)

Lenkungsprobleme können auch beim Elektroauto (ZE0, Produktion ) aus dem Bauzeitraum 12. Februar 2013 bis 16. Oktober 2014 auftreten. Grund ist eine fehlerhafte Montage der unteren Lenksäule. “Ein Sicherheitsclip, der in der Produktion dazu verwendet wird, das untere korrekt an die Lenkung zu montieren, kann verloren gegangen sein”, so die Sprecherin. Für die Überprüfung der Lenksäule und dem ggf. nötigen Tausch der sind ca. 25 Minuten eingeplant.

Rückruf für Infiniti-Hybridmodelle

Einen Rückruf gibt es auch von der Nissan-Nobeltochter Infiniti zu vermelden, leider ohne Auskünfte aus der Pressestelle. Laut Kraftfahrt-Bundesamt droht bei den Hybridvarianten der Modellreihen Q50 und Q70 ein Ausfall des Getriebes und Motors, sowie ein . Auslöser ist ein Riss im Getriebegehäuse. Die Aktion für Modelle der Baujahre 2010 bis 2014 wurde im vergangenen November gestartet.

 Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 836 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.