Bremsprobleme bei Transit und Transit Custom führen zum Rückruf

Schon seit Ende Februar ruft in Deutschland ca. 5.800 und Custom zurück. Grund ist ein fehlerhafter , der den Bolzen des Bremspedals sichert. „Aufgrund der inkorrekten Materialspezifikation weist der möglicherweise eine geringere Federspannung auf. Dies kann dazu führen, dass der Clip abfällt und als Folge davon könnte sich der Bolzen lockern und das von der -Druckstange abspringen“, erklärte ein Sprecher gegenüber der Redaktion.

Rückruf: Bei Ford Transit und Transit Custom (Bild) muss ein Sicherungsclip am Bremspedal getauscht werden. (Foto: Ford)
Rückruf: Bei und (Bild) muss ein Sicherungsclip am Bremspedal getauscht werden. (Foto: Ford)

Die betroffenen Fahrzeuge wurden zwischen 8. Oktober 2012 und 6. Februar 2013 im türkischen Werk Kocaeli, bzw. 28. September 2012 und 6. Februar 2013 im britischen Werk Southampton gebaut (FIN-Bereich: WF0KXXTTPKBS86741 bis -UXXTTPUBU75804). Für den Einbau eines neuen R-Clips sind zwölf Minuten veranschlagt. Angaben zur evtl. Kennzeichnung abgearbeiteter Fahrzeuge machte er keine.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen