Rückruf für Honda Civic und Honda FR-V wegen defekter Wasserpumpen

Honda Civic 4-Türer
Neben dem Modell ist auch die viertürige Variante des Civic betroffen. (Foto: Honda)

Halter der Modelle 4-Türer und bekommen dieser Tage Post vom Hersteller. Der Grund: Bei deutschlandweit 1.352 Benzinern, die zwischen 2008 und 2010 gefertigt wurden, haben die Japaner einen Defekt an der festgestellt. Aufgrund der ungünstigen Form der Wasserpumpen- kann es zu einem Lockern bzw. zu einem Bruch der Befestigungsschrauben kommen, erklärte der Importeur.

Als Folge könnten sich die Riemenscheibe und der Antriebsriemen lösen. In diesem Falle geht eine Warnleuchte in der an und die fällt aus. Werde das Fahrzeug weiter gefahren, könne zudem der Motor überhitzen und ausgehen, hieß es.

Momentan stimmt das Unternehmen die weitere Vorgehensweise mit dem Kraftfahrtbundesamt (KBA) ab. Eine Vorabinformation für die Fahrzeughalter war am gestrigen Montag versendet worden, wie eine Unternehmenssprecherin erklärte. Mit dem Beginn der Rückrufaktion werde man voraussichtlich im August beginnen. Bei der kommenden Kundendienstmaßnahme werden die Befestigungsschrauben der Wasserpumpen-Riemenscheibe ausgetauscht. Die Reparatur soll etwa eine Stunde Arbeitszeit in Anspruch nehmen. Europaweit sind den Angaben zufolge 4.056 Fahrzeuge von dem betroffen.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen