Neuer Rückruf für den Lexus RX und Toyota Highlander HV – Hybridsystem kann ausfallen

Lexus RX 400h
Bei deutschlandweit 1.667 RX 400h besteht die Gefahr einer Überhitzung des Transistormoduls im . (Foto: )

Toyota hat für den 400h einen gestartet. Diesmal geht es deutschlandweit um 1.667 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum 24. September 2004 bis 9. August 2006. Es bestehe bei diesen Wagen die Möglichkeit, dass die Verlötung von innerhalb einer Einheit des Hybridsystems unzureichend sei, teilte Toyota am Mittwoch in Köln mit. Dies könne zu einer Überhitzung des Transistormoduls führen. Im schlimmsten Fall brenne die durch, und das Hybridsystem schalte sich ab. „Das Fahrzeug rollt aus und kann nicht mehr gestartet werden“, erläuterte eine Unternehmenssprecherin.

Weltweit betreffe die insgesamt 61.362 Fahrzeuge der Typen Lexus RX 400h und 49.986 Toyota . Die Überprüfung des Bauteils dauere etwa zehn Minuten. Sollte eine Reparatur notwendig werden, würde dies etwa vier Stunden dauern, sagte die Sprecherin. Zuletzt war der Lexus RX im vergangenen Februar in die Schlagzeilen geraten. Damals stand ein Rückruf wegen einer lockeren an.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

 

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen