Rückruf für Opel Vivaro, Renault Trafic und Nissan Primastar

Die baugleichen Großraumvans , und der Baujahre 2001 bis 2008 werden mit Problemen mit den Sicherheitsgurtbefestigungen in die Werkstätten gerufen.

Betroffen sind Fahrzeugen der Modelljahre 2001 bis 2008 mit zweiter und dritter Sitzreihe. Opel erwartet deutschlandweit 24 680 Fahrzeuge zurück, bei Renault sind es 20.044 Wagen und Nissan kommt auf 3.660 Fahrzeuge.

Aufgrund von falsch festgezogenen Schrauben können sich die der äußern Plätze der zweiten und dritten Sitzreihe lösen. In der Werkstatt werden die Schrauben nachgezogen und mit einer Sicherungsmasse fixiert. Die kostenlose Reparatur dauert etwa eine halbe Stunde.

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

2 Kommentare

  1. Hallo, mein Trafic stand 1 1/2 std. in der Werkstatt. Ich habe aber immer noch die selbe Farbe an den Schrauben. Und die Kinderaitze und schutzdecken waren noch genauso auf der rückbank, wie vor dem „reparieren“! Mi der Klimageschichte ist mein Trafic wohl nicht betroffen. Viele Grüße Ernst

Kommentar verfassen