Barr ruft Potenzmittel zurück

Nur Tabletten mit diesem Aufdruck werden zurückgerufen (Foto: Barr)
Nur mit diesem Aufdruck werden zurückgerufen (Foto: Barr)

ruft eine Charge ihres 20 mg. Amphetamin Potenzmittels zurück, weil es bei der Gewichtung der Inhaltsstoffe zu Fehlern gekommen sein kann. Durch die Überdosierung der Inhaltsstoffe kann es zu verschiedenen gesundheitlichen Problemen kommen: Als potenziell klinisch signifikante Nebenwirkungen bei einer Überdosis könnten Herz-Kreislauf-, neurologische, psychiatrische und gastrointestinale Reaktionen wie: Herzklopfen, Tachykardie, Hypertonie, Kopfschmerzen, Zittern, TIC, Dyskinesie, Schwindel, Sehstörungen, Schwitzen, Schlaflosigkeit, Agitation, Euphorie, Manie , Angst, Unruhe, Übelkeit, , Verstopfung, trockener Mund und Appetitverlust auftreten.

Kunden, die diese Tabletten zwischen dem 11. Juni 2009 und den 16. Juni 2009 gekauft haben, werden gebeten, diese nicht zu nehmen und zu ihrem Händler oder Apotheker zurückzubringen. Betroffen sind nur die Tabletten der Charge 311756. Die ovalen, pfirsichfarbenen Tabletten werden in 100er Flaschen verkauft. Auf der einen Seite der Tabletten befindet sich die Prägung b/973, auf der anderen Seite ist 2/0 eingeprägt.

Offizielle Rückrufseite (auf englisch)

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen