Mitsubishi Pick-up L200 mit Lenkproblemen

Mitsubishi ruft seit August 10.570 Einheiten des L200 in die Werkstatt. ( Foto: Mitsubishi )
ruft seit August 10.570 Einheiten des in die Werkstatt. ( Foto: Mitsubishi )

Mitsubishi hat bereits im vergangenen August eine Rückrufaktion für den gestartet. Aufgrund eines fehlerhaften Anzugsmoments können sich die Befestigungsschrauben am oberen Querlenker lösen. Dadurch sei „mit Geräuschen, erhöhtem Lenkspiel, ungenauem Lenkverhalten und instabilem Geradeauslauf zu rechnen“, sagte ein Sprecher der Marke gegenüber asp-Online. „Die grundsätzliche Funktion der Lenkanlage bleibt gewährleistet“, versicherte er.

Betroffen seien alle bis Januar 2009 gebauten Modelle der seit 2006 produzierten vierten Generation des Pick-ups, hieß es weiter. In Deutschland geht es um 10.570 Einheiten. Bei ihnen werden die Befestigungsschrauben des Kugelgelenk-Satz am oberen Querlenker überprüft, wofür ca. 25 Minuten eingeplant sind. Ein spezielle Markierung abgearbeiteter Fahrzeuge erfolgt nicht. (ng)

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tweets that mention Mitsubishi Pick-up L200 mit Lenkproblemen | Aktuelle Rückrufe -- Topsy.com
  2. Mitsubishi Pick-up L200 mit Lenkproblemen | Aktuelle Rückrufe

Kommentar verfassen