BMW ruft R 1200 GS und R 1200 GS Adventure zur Überprüfung der Kraftstoffpumpen

BMW R 1200 GS (Foto: BMW)
(Foto: )

BMW beordert die R 1200 GS und in die Werkstätten. Bei 11.000 in Deutschland zugelassenen Maschinen aus dem Produktionszeitraum August 2006 bis Januar 2008 muss die überprüft werden. Weltweit sind über 47.000 Krafträder betroffen, erklärte der Hersteller gegenüber asp-Online.

Zum Grund der Aktion gab BMW an: Durch Eindringen von Feuchtigkeit könne es zum Ausfall der Kraftstoffpumpen-Elektronik kommen. Bei Ausfall des Bauteils werde die Kraftstoff-Förderung unterbrochen und der Motor könne nicht anspringen oder ausgehen. Die Serviceaktion, bei der bereits ein Drittel der betroffenen Maschinen umgerüstet seien, läuft den Angaben zufolge seit Ende August. Dabei werde die Kraftstoffpumpen-Elektronik geprüft und gegebenenfalls durch ein geändertes Teil ersetzt. Als Arbeitsaufwand gibt BMW rund ein halbe Stunde an. (msh)

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen