FIAT ruft den Ducato aus 2014 und 2015 zurück: Schalter kann Airbags und ABS deaktivieren

Fiat ruft weltweit rund 102.627 Fahrzeuge des Typs Ducato zurück. (Foto: FIAT)
Fiat ruft weltweit rund 102.627 Fahrzeuge des Typs Ducato zurück. (Foto: FIAT)

Fiat ruft weltweit 102.627 Fiat Professional Ducato M.Y. (Modell 290, alle Ausführungen) aus dem Produktionszeitraum 2014 bis 2015 zurück. Eine mögliche Nichtkonformität des Zündschalters mache es erforderlich, den Stecker des Zündschalters zu ersetzen. Damit sollen mögliche Wackelkontakte – mit entsprechender Ausschaltung der Armaturenbrettbeleuchtung und einer möglichen Deaktivierung anderer elektronischer Systeme, wie zum Beispiel ABS und Airbags – vermieden werden.

Fiat ruft weltweit rund 102.627 Fahrzeuge des Typs Ducato zurück. (Foto: FIAT)
Fiat ruft weltweit rund 102.627 Fahrzeuge des Typs Ducato zurück. (Foto: FIAT)

Als Kundendienstmaßnahme muss laut einem FCA-Sprecher der Zündschalter ausgetauscht werden, wofür ein Werkstattaufenthalt von einer halben Stunde vorgesehen ist. In Deutschland betrifft dieser Rückruf rund 31.060 Fahrzeuge, die durch FCA Germany in Verkehr gebracht wurden.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 837 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.