Rückruf für Anhänger-Kompletträder von Starco NV: Reifen bei Montage möglicherweise beschädigt

Das KBA warnt vor der Benutzung von Anhänger-Kompletträdern. (Foto: Kraftfahrtbundesamt)
Das KBA warnt vor der Benutzung von Anhänger-Kompletträdern. (Foto: Kraftfahrtbundesamt)

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor der Benutzung von Anhänger-Kompletträdern 195/50 R 13C 104/102N Reifen montiert auf 5½Jx13 und 6Jx13 Mefro Stahlfelgen von . Eine Beschädigung des Reifens bei der Montage könne zum Platzen des Reifens führen, hieß es. Aus diesem Grund solle von der weiteren Verwendung abgesehen werden.

Die Kompletträder wurden als von mehreren Anhänger-Herstellern verwendet und als Ersatzteile vertrieben. Betroffen sind alle nach dem 1. Juli 2016 verkauften Räder. Bei einer Rückrufaktion konnten bisher speziell die als Ersatzteile verkauften Räder nicht lückenlos aufgespürt werden. “Der Hersteller der Kompletträder wird den Austausch und die Montage kostenlos durchführen”, so das KBA.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 831 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.