dm-drogerie markt ruft dmBio Kokosöl wegen Glassplittern zurück

In einem Glas mit Kokosöl nativ von dm Drogeriemärkte wurden Glasscherben gefunden. (Foto: dm Drogeriemärkte)
In einem Glas mit Kokosöl nativ von dm Drogeriemärkte wurden Glasscherben gefunden. (Foto: dm Drogeriemärkte)

ruft aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Artikel „dmBio 220 ml“ zurück. Betroffen ist ausschließlich die Ware mit der Chargencodierung: L1867/19D und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.12.2017.

Die Chargencodierung ist leicht auf dem Etikett auf der Rückseite des Produkts zu erkennen. Grund für den Rückruf: In einem einzelnen Glas dieser Charge wurde ein gefunden.

In einem Glas mit Kokosöl nativ von dm Drogeriemärkte wurden Glasscherben gefunden. (Foto: dm Drogeriemärkte)
In einem Glas mit Kokosöl nativ von dm Drogeriemärkte wurden Glasscherben gefunden. (Foto: dm Drogeriemärkte)

dm nimmt daher vorsorglich die gesamte Charge L1867 19D mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.12.2017 aus dem Verkauf. Alle anderen Chargen seien nach Mitteilung von dm einwandfrei und in gewohnter Qualität.

Die Kunden werden gebeten, ungeöffnete oder bereits angebrochene Produkte dieser Charge in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

dm bedauert den Vorfall und entschuldigt sich bei allen Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Über Markus Burgdorf 842 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.