Glühkerzen-Modul nicht wasserdicht: Rückruf für von 2010 bis 2011 gebaute Ford Fiesta

Rückruf: Beim Ford Fiesta muss das Glühkerzen-Steuerungsmodul im Motorraum ausgetauscht werden. (Foto: Ford)
Rückruf: Beim Ford Fiesta muss das Glühkerzen-Steuerungsmodul im Motorraum ausgetauscht werden. (Foto: Ford)

hat einen Rückruf für Fiesta gestartet. In Deutschland sind rund 13.000 Fahrzeuge betroffen, die mit einem für Dieselmotoren ausgestattet sind.

“Dieses Steuerungsmodul kann aufgrund seiner Anordnung – unten links im Motorraum – durch feuchte Umgebungsbedingungen beeinträchtigt werden. Das Glühkerzen-Steuerungsmodul ist nicht wasserdicht und das Eindringen von Wasser kann zu einer mit potenzieller führen”, erklärte ein Sprecher auf Anfrage von der Redaktion. Die Gefahr bestehe auch bei abgestellten Fahrzeugen.

Rückruf: Beim Ford Fiesta muss das Glühkerzen-Steuerungsmodul im Motorraum ausgetauscht werden. (Foto: Ford)
Rückruf: Beim muss das Glühkerzen-Steuerungsmodul im Motorraum ausgetauscht werden. (Foto: Ford)

Der Ford Vertragspartner baut den Angaben zufolge ein neu entwickeltes, wasserdichtes Glühkerzen-Steuerungsmodul ein. Die entsprechende Arbeitszeit ist mit 0,2 Stunden veranschlagt. Konkret geht es um Fahrzeuge, die zwischen 11. Februar 2010 und 30. Dezember 2011 im bzw. zwischen 3. März 2010 bis 22. Dezember 2011 im gebaut wurden. Angaben zur Markierung abgearbeiteter Fahrzeuge gab es keine.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

 

 

Über Markus Burgdorf 836 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.